u20_saisonvorbereitung_2019

Saison-Vorbereitungen der Junioren laufen auf Hochtouren

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Meisterschaft haben die Junioren im Sommer hart trainiert. Einige Eistrainings und vier Freundschaftsspiele stecken in den Knochen. Die harte Arbeit zeigt schon einige Verbesserungen gegenüber der vergangenen Saison. Im Trainingslager, welches am Wochenende ansteht, werden sich die Junioren den letzten Schliff für den Meisterschaftsbeginn holen. Die Trainer sehen der Meisterschaft positiv entgegen.

Von Jrene Luchsinger

Die Spieler der GEC-Junioren konnten es kaum erwarten, als sie Mitte August zum ersten Mal wieder die Schlittschuhe schnüren konnten und eine Trainingseinheit in der Eishalle in Grüsch absolvierten. Am Tag darauf fand auch schon das erste Freundschaftsspiel gegen die GCK Lions statt. Dort zeigten sich die Glarner kämpferisch und gingen früh in Führung und hatten den Gegner im Griff. Mit 0:7 gingen sie als Sieger vom Eis. Dieses Spiel tat der Moral der Mannschaft sehr gut, mussten sie doch eine Woche später, nach einem weiteren Eistraining gegen den EHC Lenzerheide antreten. Mit dem bekannten Gegner hatten die Glarner von der letzten Saison noch eine Rechnung offen. Das Spiel gestaltete sich ziemlich ausgeglichen und nach viel zu vielen Strafminuten des Glarner Teams und auch einigen Fehlern ihrerseits, ging das Spiel knapp mit 4:3 in der Overtime verloren.

Innert Wochenfrist fanden nun nochmals zwei weitere Freundschaftsspiele gegen den HC Prättigau-Herrschaft sowie gegen den SC Weinfelden statt. Bei beiden Spielen starteten die Junioren ausgezeichnet mit Torerfolgen jeweils in den Anfangsminuten. Bis zur 50. Minute waren beide Spiele ausgeglichen und das Team versuchte auch, die Führung an sich zu reissen. Doch irgendwie klappte dies nicht. Die Verteidigungsarbeit wurde vernachlässigt und prompt nutzten dies die Gegner aus, gingen in Führung und entschieden das Spiel jeweils für sich.

Am kommenden Wochenende absolviert das GEC-Junioren-Team das alljährliche Trainingslager in Widnau. Hier wird an der Taktik gearbeitet, das Stellungsspiel und vor allem die Torgefährlichkeit verbessert. Etliche Schweisstropfen werden fliessen, doch nur mit hartem Einsatz und gutem Training kann das Team gegen starke Gegner bestehen. Auf solche Teams werden sie dann in der kommenden Saison auch treffen.

Weiterhin hart an sich zu arbeiten und die positiven Aspekte der Freundschaftsspiele mitnehmen, so lautet die Devise! Ab 24. September 2019 kann dann auf dem heimischen Eis regelmässig trainiert und der Trainingsrückstand auf die anderen Teams wett gemacht werden! Man darf gespannt sein, was die GEC-Junioren in der kommenden Saison auf das Eis zaubern werden!


Erstes Meisterschaftsspiel der GEC-Junioren:

Sonntag, 22. September 2019 18.30 Uhr EHC Illnau-Effretikon – Glarner EC   Kunsteisbahn Eselriet, Effretikon