Alle Beiträge von mad

Glärnisch-Cup 2022

Zeitplan
Startliste


Austragungsort
GLKB Arena, Kunsteisbahn, Buchholzstrasse 65, 8750 Glarus

Datum
Samstag, 29. Januar 2022

Organisator
Glarner Eislaufclub, 8750 Glarus

NEU: «Kids-Lizenz»
ALLE Teilnehmerinnen und Teilnehmer (inkl. 1. bis 4. Stern), die an einem Wettkampf starten, müssen im Besitz einer Kids-Lizenz sein.


Kategorie Breitensport

Ohne Stern, Elemente Parcours
Bedingungen: siehe Elemente Parcours

1. Stern, Elemente Parcours
Bedingungen: siehe Elemente Parcours

2. Stern, Elemente Parcours
Bedingungen: siehe Elemente Parcours

2. Stern, Kür
Kürlänge: 2 Min.
Bedingungen: 2. Sterntest bestanden, Kids-Lizenz
Kür ohne Axel / Lutz / Flip / Rittberger, ohne Doppelsprünge

3. Stern, Kür
Kürlänge: 2 Min.
Bedingungen: 3. Sterntest bestanden, Kids-Lizenz
Kür ohne Axel / Lutz, ohne Doppelsprünge

4. Stern, Kür
Kürlänge: 2 Min.
Bedingungen: 4. Sterntest bestanden, Kids-Lizenz
Kür ohne Axel, ohne Doppelsprünge

Interbronze (6. SIS Test)
Kürlänge: 2½ Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Bronze (5. SIS Test)
Kürlänge: 3 Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Intersilber Basic & Advanced
(4. SIS Test)
Kürlänge: 3 Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Silber B (3. SIS Test)
Kür: Advanced Novice ISU, 3 Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Silber A (3. SIS Test)
Kür: Junioren SIS, 3½ Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Intergold (2. SIS Test)
Kür: Junioren SIS, 3½ Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System

Gold (1. SIS Test)
Kür: Senioren SIS, 4 Min.
Gemäss technischen Bedingungen für Breitensportwettkämpfe im ISU Judging System


Kategorie SIS (Swiss Ice Skating)

SIS Mini Mädchen
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22

SIS Jugend
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22

SIS Nachwuchs
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22

SIS Junioren
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22

SIS Mixed Age
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22

SIS Elite
Gemäss technischen Bedingungen SIS 2021 / 22


Kategorie Showprogramme

Showprogramm Kategorie I
Kürlänge: 2 Min. +/– 10 Sek.
Bedingungen: alle Läufer*innen ab bestandenem 6.SIS Kür- oder Stiltest (d.h. ab Interbronze)

Showprogramm Kategorie II
Kürlänge: 2 Min. +/– 10 Sek.
Bedingungen: alle Läufer*innen ohne SIS Test

Details
Das Showprogramm zielt auf eine individuelle, originelle und kreative Umsetzung und Interpretation eines Musikthemas auf dem Eis. Dazu dürfen Kostüm, Make-up, Accessoires und Requisiteneingesetzt werden. Diese sollen aber nicht im Vordergrund stehen. Die maximale Aufbauzeit für Requisiten beträgt 1:00 Minuten. Der Einsatz von Musik mit Gesang ist erlaubt.

Sprünge und Pirouetten gelten vordergründig als Gestaltungsmittel. Es sind max. drei Sprungelemente mit max. einer Sprungkombination aus 2 Sprüngen erlaubt (in Kategorie II kein Axel, keine Doppelsprünge). Bodenkontakt zum Eis ist nicht länger als wie 5 Sek. erlaubt. Ansonsten gibt es keine weiteren Beschränkungen an Elementen wie Pirouetten, Schrittfolgen, etc.

Illegale Elemente, Stürze sowie Überschreitung der Zeitlimite werden jeweils mit 0.5 Pkt. in Abzug gebracht.

Die Einlaufzeit beträgt 4 Minuten

Die Bewertung erfolgt ausschliesslich über die Komponenten mit folgender Gewichtung:

Skating Skills 1.6 Eisläuferische Fähigkeiten wie Kanteneinsatz, Gleitvermögen, Bewegungsfluss, Schritte und Qualität der technischen Elemente
Transitions 1.0 Vielfältigkeit, Anzahl, Schwierigkeitsgrad und Qualität der Übergänge
Performance 1.6 Bewegungsgüte, Emotionalität, Verbindung zum Publikum
Choreographie 2.0 Konzeption, Raumausnutzung, Variationen des Lauftempos, Originalität und Innovationen
Interpretation 2.0 Aussagekraft und Geschlossenheit des Programms, Ausdruck, Musikalität

Bedingungen / Wertung
Der Wettbewerb wird entsprechend der derzeit gültigen
technischen Bestimmungen von SIS — gemäss Reglement von SIS
«Teilnahmebedingungen SM 2021/22» bzw.
«Breitensportwettkämpfe 2021/22» durchgeführt.

Teststand
31. Dezember 2021

Anmeldung
Mit Formular, nicht über VVA
Alle Kategorien müssen sich über das Mitgliedersystem von SIS anmelden bis am 31. Dezember 2021.

Elementeparcours und Showprogramm per Email
bis am 31. Dezember 2021 anmelden an tkeislauf@glarner-ec.ch

Jacqueline Piccinelli
Rastenhoschet 11
8752 Näfels
Telefon 079 261 43 05

Begrenzte Teilnehmerzahl
Der Veranstalter behält sich vor, bei grosser Beteiligung alle Kategorien zu limitieren mit grosser Beteiligung nach Alter der Teilnehmer*innen in Subkategorien aufzuteilen bzw. bei zu kleiner Beteiligung Kategorien zusammenzulegen oder nicht auszurichten.
Es gilt die Reihenfolge des Anmeldeeingangs (Datum der Teilnehmererfassung im SIS-Mitgliedersystem).

Startgebühr
CHF 60.00 für Parcours pro Läufer/in
CHF 90.00 für Kür pro Läufer/in
CHF 60.00 für Showkür
NEU: Die Startgebühr wird vom Glarner Eislaufclub direkt an den Club verrechnet. Spätestens bis am 8. Januar 2022 erhalten Sie von uns die Rechnung für ALLE Läufer/-innen von Ihrem Club. Bitte bezahlen Sie pro Club den Ihnen verrechneten Betrag bis am 24. Januar 2022 ein.

Startgelder werden nicht zurückerstattet.

Im Falle einer Absage des Wettkampf infolge COVID 19:
Der Glarner EC wird die Startgebühren
minus CHF 20.– (für Umtriebe) zurückerstatten.

Startliste/Rangliste
Die Startliste wird zirka 7 Tage vor dem Wettkampf an die Teilnehmenden Clubs verschickt und unter glarner-ec.ch veröffentlicht. Ebenfalls wird die Gesamtrangliste auf glarner-ec.ch veröffentlicht.

Lizenzen
Auf Verlangen muss die gültige Lizenz vorgewiesen werden.

Musik
Zugelassen sind CDs, beschriftet mit Namen, Club und Kategorie, jeweils mit nur einem Musiktitel pro CD (bitte Original-CD mitnehmen und abgeben sowie Ersatz-CD dabeihaben).

Versicherung
Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer*innen.

Preise
Die Teilnehmer*innen erhalten ein Geschenk.

Auskunft
Jacqueline Piccinelli, Telefon 079 261 43 05 oder tkeislauf@glarner-ec.ch

Covid-Schutzkonzept
Wir richten uns nach dem aktuellen Schutzkonzept



Elemente Parcours

 

Trainings- und Spielbetrieb wird wieder aufgenommen

Der Glarner EC nimmt ab Montag 3. Januar 2022 den Trainings- und Spielbetrieb gemäss folgendem Schutzkonzept wieder auf:

COVID-19 Schutzkonzept Trainings- und Spielbetrieb

Nachfolgend dazu einige wichtige Infos

Übersicht Covid-19 Zertifikatspflicht GLKB Arena

Personengruppe

Trainings

Spiele

Bemerkung

Spieler >16 Jahre

2G+

2G+

Maskenpflicht in Innenräumen der Anlage

Spieler <16 Jahre

keine

keine

Maskenpflicht in Innenräumen der Anlage Ausnahme <12 Jahre

Trainer

2G+ oder 2G u. Maske

2G+ oder 2G u. Maske

Maskenpflicht in Innenräumen der Anlage

Schiedsrichter >16 Jahre

 

2G+

Gem. Vorgabe SIHF

Funktionäre

 

2G+ oder 2G u. Maske

Maskenpflicht in Innenräumen der Anlage

Zuschauer >16 Jahre

2G+

2G+

Gem. Vorgabe Anlagenbetreiber aufgrund Betrieb Gastwirtschaft

Zuschauer <16 Jahre

keine

keine

 

 

Trainingsbetrieb

Wir werden den ordentlichen Trainingsbetrieb ab Mo. 3. Januar 2022 gem. beiliegendem Schutzkonzept wieder aufnehmen.

Die U20 trainieren bis auf weiteres gemeinsam mit 1. Mannschaft. Das U20 Training vom Dienstag entfällt somit und das U17 Training vom Donnerstag findet autonom statt.

 

Spielbetrieb

U9 – U15 ab 08.01. wie geplant.

Für U17 – Senioren ist die Meisterschaft bis auf Weiteres eingestellt. Entscheid Ende Januar abwarten.

Für alle Zuschauer über 16 Jahre die 2G+ Regel, unabhängig davon welche Stufe trainiert oder spielt. Dies ist eine Vorgabe des Anlagenbetreibers und hängt mit der Gastwirtschaft zusammen.

Bitte beachtet die unterschiedlichen Vorgaben der jeweiligen Anlagen bei Auswärtsspielen. Entweder in der App oder auf der Homepage des Heimclubs.

 

Wichtig

Wie sich zeigt, ist die Omikron Variante vielfach ansteckender, als die Varianten zuvor. Es ist deshalb absolut wichtig, dass in den Garderoben die Masken korrekt getragen werden. Ich erwarte, dass dies auf allen Stufen entsprechend umgesetzt wird!

Es gibt nach wie vor diverse Einschränkungen, aber wir können auf allen Stufen trainieren und auf den unteren Stufen sogar spielen. Tragen wir dem verantwortungsbewusst Sorge und hoffen, dass sich die Lage demnächst wieder entspannt.

 

Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft

Die Zusammenarbeit zwischen Adriano Pennaforte und dem Glarner EC wurde nach dem National Cup Spiel vom 12. Dezember in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Adriano Pennaforte erhielt die Möglichkeit per sofort als Headcoach eines Clubs aus der 1. Liga tätig zu sein und der Glarner EC wollte ihm diese Chance nicht verunmöglichen. Wir danken Adriano für seinen engagierten Einsatz und die gute Zusammenarbeit während der letzten eineinhalb Jahre und wünschen ihm bei seiner neuen Herausforderung viel Erfolg.

Als neuer Headcoach wird der bisherige Assistent Michael Mettler die 1. Mannschaft übernehmen und von Fabio Lutz als Assistent unterstützt. Der Vorstand ist davon überzeugt, mit Michael Mettler und Fabio Lutz die richtigen Personen für diese Aufgabe gefunden zu haben und wünscht ihnen viel Erfolg in dieser neuen Konstellation und dankt ihnen für ihre spontane Zusage.

Liv Knecht besteht den Intersilber-Advanced-Test

Am zweiten Adventswochenende war für unsere jüngste SEV-Läuferinnen bereits ein bisschen Weihnachten. Liv hat am Sonntag, 5. Dezember 2021, den Intersilber-Advanced-Test in Olten bestanden. Somit wurde ihr grösster Wunsch noch vor dem Jahresende erfüllt und das intensive Training hat sich ausgezahlt.

Liv zeigte am Sonntagmittag eine souveräne Leistung in ihrer Kür. Die Schiedsrichter wollten jedoch die nicht ganz sauber ausgeführte Kombi-Pirouette noch einmal in einer Wiederholung sehen. Dies meisterte Liv dann mit Bravour und sie durfte anschliessend überglücklich ihr Diplom entgegennehmen. Auch Trainerin Kathrin Bosch war sichtlich zufrieden.

Wir gratulieren Liv ganz herzlich zur tollen Leistung und freuen uns mit ihr.

Tolle Zwischenbilanz für die U15

Die U15 des GEC absolvierte am vergangenen Samstag ihr fünftes Spiel und hat somit bereits einen Drittel der Meisterschaft hinter sich und gegen jeden Gegner einmal gespielt. Ein guter Zeitpunkt um eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen.

Von Sandro Magni

Die U15 steht aktuell mit fünf Siegen aus fünf Spielen an der Tabellenspitze der Gruppe 2 Ostschweiz. Es geht bei der U15 aber nicht in erster Linie um Sieg und Niederlage, sondern viel mehr um Spiel- und Spielerentwicklung.

Bereits im Sommertraining und den anschiessenden Trainingscamps wurde intensiv an der angestrebten Spielphilosophie gearbeitet. Defensive Stabilität, offensive Kreativität, permanent hohes Tempo, Teamwork und Fairness ist das Kredo der GEC U15. Das aktuelle Torverhältnis von 10 Gegentoren und 48 geschossenen Toren belegt, dass die Jungs schon viele Elemente umgesetzt und teilweise verinnerlicht haben.

In der nun anstehenden Rückrunde geht es einerseits darum diese Leistung zu bestätigen, aber auch nochmals einen Schritt vorwärts zu machen und die Element in jedem Spiel über 60 Minuten konsequent umzusetzen. Dies ist bisher erst in zwei Spielen gut gelungen. Weiter wird sich zeigen, wie die Spieler mit der Favoritenrolle umgehen können, welche sie sich in der ersten Phase der Meisterschaft erarbeiten haben.

Das U15 Team freut sich, wenn es bei Heimspielen von zahlreichen Zuschauern unterstützt wird. Das nächste Heimspiel findet Sonntag, 5. Dezember um 17.00 Uhr, in der GLKB Arena in Glarus statt.

Gute Leistung, kleiner Lohn für die U20

Am vergangenen Sonntag, 14. November, duellierten sich die U20-Junioren des GEC mit dem EV Dielsdorf-Niederhasli. Gegen diesen Gegner setzte es im ersten Saisonspiel eine deutliche 7:0-Niederlage ab. Die Glarner wollten sich für diese Schmach revanchieren und zeigen, dass sie es besser können.

Von Fabio Lutz

Von den Novizen verstärkten Timo Leu und zum ersten Mal Livio Dal Pian das Team vom Trainerduo Lutz/Zehnder. Mit Nino Müller und Nils Wieser halfen zwei Spieler zusätzlich noch zwei Spieler aus der ersten Mannschaft aus. Somit konnte man den Gästen mit drei kompletten Blöcken gegenübertreten.

Im ersten Drittel war das Spiel ausgeglichen. Der GEC hielt gut mit, zeigte aber einige Unsicherheiten, die Schlussmann Tim Schreyer ausbügelte. Je länger das Drittel dauerte, desto besser kam der GEC in Fahrt. In der 17. Minute konnte Captain Nicolai Botta in Unterzahl alleine losziehen und im zweiten Anlauf zur Führung reüssieren. Im Anschluss fehlte etwas die Genauigkeit, um das Score weiter auszubauen. Mit dem knappen 1:0 aus Sicht des GEC ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel spielten die Glarner eigentlich besser, auch durch Strafen des Gegners begünstigt. Leider konnte das Heimteam keinen Nutzen daraus ziehen und kassierte sogar noch den Ausgleich. Dieser Gegentreffer liess die Glarner jedoch nicht beirren. Verlor man in jüngerer Vergangenheit durch einen Rückschlag oft den Faden, arbeitete man bis zur Pause konzentriert weiter. Für das letzte Drittel war daher Spannung vorprogrammiert.

Auch das dritte Drittel war von Strafen geprägt. Glücklicherweise traf es meist die Gäste von Dielsdorf-Niederhasli. In der 47. Minute brachte Tomas Valkering den GEC erneut in Führung. Vorausgegangen war die Hartnäckigkeit Nicolai Bottas, welcher den Torschützen ideal bediente. Der GEC musste für seine Tore hart arbeiten und scheiterte immer wieder am starken EVDN-Schlussmann. Umso wichtiger war es nun, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Bereits zwei Zeigerumdrehungen später glichen die Gäste glichen erneut aus. In der restlichen Spielzeit konnte kein Sieger ermittelt werden und es folgte ein Penaltyschiessen.

Den Zusatzpunkt sicherte sich schlussendlich der EV Dielsdorf-Niederhasli, da sich deren starker Torhüter nicht mehr bezwingen liess. Der GEC verlor 2:3 nach Penalty und schreibtsich immerhin einen Punkt gut. Die Revanche ist leider nicht geglückt, dennoch kann man mit der Leistung zufrieden sein. Nun folgt eine Pause, bevor es am Sonntag, 28. November, gegen den SC Herisau weitergeht.

Ein Hauch von ABBA, James Bond und Pink Panther in der GLKB Arena

«Grosses Kino» mit den Eiskunstläuferinnen des GEC: Am vergangenen Wochenende durfte man ein bisschen Kino-Gefühl in der GLKB Arena geniessen. Im Rahmen des ganztägigen Anlasses «GEC on Ice» durfte die Sektion Eiskunstlauf ein Showprogramm zusammenstellen, das am Sonntag. 7. November 2021, zweimal vor heimischem Publikum aufgeführt wurde – als Untermalung des sonst vom Hockey geprägten Anlasses.

Text & Fotos von Tanja Schrepfer Knecht

Die ganze Sektion Eiskunstlauf hat intensiv für das Programm trainiert – von den Kleinsten, die erst wenige Wochen Eislauf-Erfahrung haben, bis hin zu unseren versierten SEV-Läuferinnen. Alle haben ihr Bestes gegeben und freuten sich sehr, wieder einmal vor Publikum auftreten zu können.

Das Repertoire reichte von Pink Panther mit den Beginners und Sternli-Läuferinnen über Abba und James Bond, umgesetzt von den SEV-Läuferinnen, bis hin zu Einzelküren und kleineren Gruppen-Auftritten mit speziell für diesen Anlass einstudierten Show-Küren.

Spass und Freude standen vor allem bei den jüngeren Läuferinnen im Vordergrund und sie wurden mit grossem Applaus der anwesenden Zuschauer belohnt.

Unsere versierten SEV-Läuferinnen zeigten abwechslungsreiche und ausdrucksstarke Küren und wurden vom Publikum und natürlich auch den jüngeren Läuferinnen mit viel Beifall geehrt. Sichtlich grossen Spass hatten unsere zehn SEV-Läuferinnen dann an der James-Bond-Nummer – die Choreografie passte und begeisterte sowohl die Zuschauer als auch die Läuferinnen selbst. Verknüpft wurde die Nummer dann mit einer Abschieds-Runde, bei welcher alle Läuferinnen noch einmal gemeinsam aufs Eis durften – Gross und Klein, bunt gemischt, genossen die Freude des Publikums.

→ Zur Fotogalerie

Skateathon 2021

Was muss ich tun?

  • Untenstehendes Laufblatt ausdrucken, Sponsoren sammeln, eintragen und bei GEC on Ice abgeben.
  • Auf dem Laufblatt nicht vergessen Mannschaft, sowie den Vor- und Nachname des Läufers einzutragen.
  • U9 und U11 laufen mit Schienbeinschoner, Handschuhen und Helm. Alle andern Läufer laufen im Matchleibchen und bequemen Kleider oder je nach Ansage des Coaches.

Die Teilnahme und das Sammeln für den Skateathon sind obligatorisch. Wer am 7. November abwesend ist, muss trotzdem sammeln.

Laufblatt


Zeitplan

TEAM BESAMMLUNG STARTZEIT
U9 13:00 13:30
U11 13:15 13:45
U13 13:30 14:00
Eisreinigung   14:15–14:30
U15 14:00 14:30
Eislauf 14:15 14:45
U17 14:30 15:00
Eisreinigung   15:15–15:30
U20 15:00 15:30
1. Mannschaft 15:15 15:45
Senioren 15:30 16:00
Verlosung Gewinnspiel 16:00

Es gilt das Schutzkonzept des Glarner Eislaufclub

GEC on ICE wartet mit abwechlungsreichem Programm auf

Der 7. November steht ganz im Zeichen des Eislauf- und Hockeynachwuchses. Mit «GEC on ICE» hält der Glarner Eislaufclub ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedensten Aktivitäten auf und neben dem Eis bereit.

Nach den Meisterschaftsspielen der U-15 und U-17 am Samstag Abend, beginnt der Sonntag mit dem Swiss Ice Hockey Day → weitere Informationen. Dabei können Nachwuchshockeyaner mit den Profis der SCRJ Lakers und der EVZ-Academy trainieren.

Die Eisläuferinnen und Eisläufer des GEC zeigen um 12:30  ihr Kürprogramm. Danach sammeln alle Klubmitglieder beim Skateathon kräftig Sponsorengelder für die Nachwuchsabteilung des GEC → weitere Informationen. Um 16:30 Uhr geht es weiter mit dem Showspiel der GEC-Kids gegen ihre Eltern. Abgerundet wird der Tag mit dem Meisterschaftsspiel der 3. Liga-Mannschaft gegen den EHC Winterthur.

Auf dem Restaurantdach sorgt die Festwirtschaft durchgehend für die Verpflegung der Zuschauer. Wir freuen uns auf viele Gäste, der Eintritt ist frei. Bitte halten sie sich an das Schutzkonzept des Glarner Eislaufclub und beachten sie die Covid-19 Empfehlungen das BAG.