Archiv der Kategorie: Eishockey

Beiträge zur Sektion Eishockey

Tolle Zwischenbilanz für die U15

Die U15 des GEC absolvierte am vergangenen Samstag ihr fünftes Spiel und hat somit bereits einen Drittel der Meisterschaft hinter sich und gegen jeden Gegner einmal gespielt. Ein guter Zeitpunkt um eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen.

Von Sandro Magni

Die U15 steht aktuell mit fünf Siegen aus fünf Spielen an der Tabellenspitze der Gruppe 2 Ostschweiz. Es geht bei der U15 aber nicht in erster Linie um Sieg und Niederlage, sondern viel mehr um Spiel- und Spielerentwicklung.

Bereits im Sommertraining und den anschiessenden Trainingscamps wurde intensiv an der angestrebten Spielphilosophie gearbeitet. Defensive Stabilität, offensive Kreativität, permanent hohes Tempo, Teamwork und Fairness ist das Kredo der GEC U15. Das aktuelle Torverhältnis von 10 Gegentoren und 48 geschossenen Toren belegt, dass die Jungs schon viele Elemente umgesetzt und teilweise verinnerlicht haben.

In der nun anstehenden Rückrunde geht es einerseits darum diese Leistung zu bestätigen, aber auch nochmals einen Schritt vorwärts zu machen und die Element in jedem Spiel über 60 Minuten konsequent umzusetzen. Dies ist bisher erst in zwei Spielen gut gelungen. Weiter wird sich zeigen, wie die Spieler mit der Favoritenrolle umgehen können, welche sie sich in der ersten Phase der Meisterschaft erarbeiten haben.

Das U15 Team freut sich, wenn es bei Heimspielen von zahlreichen Zuschauern unterstützt wird. Das nächste Heimspiel findet Sonntag, 5. Dezember um 17.00 Uhr, in der GLKB Arena in Glarus statt.

Gute Leistung, kleiner Lohn für die U20

Am vergangenen Sonntag, 14. November, duellierten sich die U20-Junioren des GEC mit dem EV Dielsdorf-Niederhasli. Gegen diesen Gegner setzte es im ersten Saisonspiel eine deutliche 7:0-Niederlage ab. Die Glarner wollten sich für diese Schmach revanchieren und zeigen, dass sie es besser können.

Von Fabio Lutz

Von den Novizen verstärkten Timo Leu und zum ersten Mal Livio Dal Pian das Team vom Trainerduo Lutz/Zehnder. Mit Nino Müller und Nils Wieser halfen zwei Spieler zusätzlich noch zwei Spieler aus der ersten Mannschaft aus. Somit konnte man den Gästen mit drei kompletten Blöcken gegenübertreten.

Im ersten Drittel war das Spiel ausgeglichen. Der GEC hielt gut mit, zeigte aber einige Unsicherheiten, die Schlussmann Tim Schreyer ausbügelte. Je länger das Drittel dauerte, desto besser kam der GEC in Fahrt. In der 17. Minute konnte Captain Nicolai Botta in Unterzahl alleine losziehen und im zweiten Anlauf zur Führung reüssieren. Im Anschluss fehlte etwas die Genauigkeit, um das Score weiter auszubauen. Mit dem knappen 1:0 aus Sicht des GEC ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel spielten die Glarner eigentlich besser, auch durch Strafen des Gegners begünstigt. Leider konnte das Heimteam keinen Nutzen daraus ziehen und kassierte sogar noch den Ausgleich. Dieser Gegentreffer liess die Glarner jedoch nicht beirren. Verlor man in jüngerer Vergangenheit durch einen Rückschlag oft den Faden, arbeitete man bis zur Pause konzentriert weiter. Für das letzte Drittel war daher Spannung vorprogrammiert.

Auch das dritte Drittel war von Strafen geprägt. Glücklicherweise traf es meist die Gäste von Dielsdorf-Niederhasli. In der 47. Minute brachte Tomas Valkering den GEC erneut in Führung. Vorausgegangen war die Hartnäckigkeit Nicolai Bottas, welcher den Torschützen ideal bediente. Der GEC musste für seine Tore hart arbeiten und scheiterte immer wieder am starken EVDN-Schlussmann. Umso wichtiger war es nun, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Bereits zwei Zeigerumdrehungen später glichen die Gäste glichen erneut aus. In der restlichen Spielzeit konnte kein Sieger ermittelt werden und es folgte ein Penaltyschiessen.

Den Zusatzpunkt sicherte sich schlussendlich der EV Dielsdorf-Niederhasli, da sich deren starker Torhüter nicht mehr bezwingen liess. Der GEC verlor 2:3 nach Penalty und schreibtsich immerhin einen Punkt gut. Die Revanche ist leider nicht geglückt, dennoch kann man mit der Leistung zufrieden sein. Nun folgt eine Pause, bevor es am Sonntag, 28. November, gegen den SC Herisau weitergeht.

GEC on ICE wartet mit abwechlungsreichem Programm auf

Der 7. November steht ganz im Zeichen des Eislauf- und Hockeynachwuchses. Mit «GEC on ICE» hält der Glarner Eislaufclub ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedensten Aktivitäten auf und neben dem Eis bereit.

Nach den Meisterschaftsspielen der U-15 und U-17 am Samstag Abend, beginnt der Sonntag mit dem Swiss Ice Hockey Day → weitere Informationen. Dabei können Nachwuchshockeyaner mit den Profis der SCRJ Lakers und der EVZ-Academy trainieren.

Die Eisläuferinnen und Eisläufer des GEC zeigen um 12:30  ihr Kürprogramm. Danach sammeln alle Klubmitglieder beim Skateathon kräftig Sponsorengelder für die Nachwuchsabteilung des GEC → weitere Informationen. Um 16:30 Uhr geht es weiter mit dem Showspiel der GEC-Kids gegen ihre Eltern. Abgerundet wird der Tag mit dem Meisterschaftsspiel der 3. Liga-Mannschaft gegen den EHC Winterthur.

Auf dem Restaurantdach sorgt die Festwirtschaft durchgehend für die Verpflegung der Zuschauer. Wir freuen uns auf viele Gäste, der Eintritt ist frei. Bitte halten sie sich an das Schutzkonzept des Glarner Eislaufclub und beachten sie die Covid-19 Empfehlungen das BAG.

Swiss Ice Hockey Day 2021: «Kleine Helden – grosse Stars»

Die neunte Austragung des nationalen Eishockeytags findet am Sonntag, 7. November 2021 statt.

Freude fürs Eishockey wecken
Speziell für diesen Tag wurde von Swiss Ice Hockey ein Baukastensystem entwickelt, um das Eishockey gemeinsam mit Hockeyprofis in seinen Elementen erleben zu können. Der nationale Eishockeytag richtet sich in erster Linie an nichtlizenzierte Knaben und Mädchen im Alter von vier bis elf Jahren, welche noch nie in Kontakt mit Eishockey gekommen sind. Auch Kinder der Erfassungsstufen Hockeyschule, U9 und U11 können am Swiss Ice Hockey Day teilnehmen. Oberstes Ziel ist es, die Begeisterung und Freude fürs Eishockeyspielen unter den Teilnehmenden zu wecken und so die Sportart kennenzulernen. Der Event startet um 9 Uhr in der GLKB Arena in Glarus und dauert bis 12 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Covid-Zertifikat möglich (Details zum Schutzkonzept finden Sie unter http://www.eisfeld.glarus.ch).

Mit den Profis auf dem Eis
Auch dieses Jahr werden wiederum Hockey-Cracks aus der Swiss- und National-League anwesend sein. Von den SC Rapperswil-Jona Lakers werden Benjamin Neukom, Sandro Zangger, Zack Mitchell und David Aebischer sowie von der EVZ-Academy Dominic Buchli und Robin Meyer alle teilnehmenden Kinder auf dem Eisfeld persönlich unterstützen. Natürlich sind auch Autogramme und Fotos mit den Hockey-Professionals möglich.

Ausrüstung
Alle Teilnehmer müssen einen persönlichen Helm (empfehlenswert Hockeyhelm mit Visier/Gitter oder Velohelm/Skihelm) und Handschuhe mitbringen. Diese Ausrüstungsgegenstände sind für die Teilnahme am Swiss Ice Hockey Day obligatorisch. Zusätzlich sind Ellenbogen- und Knieschoner empfehlenswert. Wer einen eigenen Eishockeystock hat, soll diesen auch mitnehmen. Eine begrenzte Anzahl von Stöcken kann zur Verfügung gestellt werden. Schlittschuhe können in der GLKB Arena oder im HockeyShop Glarus gemietet werden.

Neben den Kindern sind natürlich auch Besucher herzlich willkommen. Der Glarner EC auf ein tolles Fest!


Weitere Informationen zum Swiss Ice Hockey Day unter: www.swissicehockeyday.ch

sihd2019_flyer

Eindrücke aus der Trainingswoche der U13

Von Marc Stüssi

Wie jedes Jahr, stand in der zweiten Herbstferienwoche das Trainingslager in Glarus auf der Agenda. Während 3 Tagen absolvierten die Spieler der U13 mit grossem Engagement 5 Trainingseinheiten auf dem Eis, 2 Trockentrainings, Theorielektionen und gemeinsame Aktivitäten neben dem Eis. 

Dabei wurde beispielsweise der Dosenwurf -Champion ausgemacht, zusammen Fussball gespielt und im Theorielokal per Videostudium die Profis aus der NHL studiert.

In diesem Jahr stiess besonders die Führung durch die Technikräume der GLKB Arena auf grosses Interesse bei den Spielern. Alle wollten von Eismeister Ruedi Tschudi wissen, wie man das Eis präpariert, wie die Eismaschine funktioniert, oder wie die Sponsoren Werbung in den Bully-Kreis kommt.

Das nächste Meisterschaftsspiel auf heimischem Eis steht am Sa. 30.10.2021 auf dem Programm. 

 

GEC Schnuppertraining für Schüler von Talent Eye Glarus

Am Dienstag, 28. September 2021, durfte der Glarner EC im Rahmen von Talent Eye Glarus ein Schnuppertraining durchführen. Talent Eye ist ein von Swiss Olympic initiiertes und von der kantonalen Fachstelle Sport organisiertes Sportprogramm, bei welchem bewegungsbegabte Erst- und Zweitklässler eine zusätzliche Sportmöglichkeit geboten wird. Talent Eye soll die Kinder möglichst polysportiv ausbilden und ihr Interesse zum Sport festigen. Zudem lernen die Kinder verschiedene Sportarten kennen. Idealerweise treten die Kinder anschliessend einem Sportverein bei.

Am Schnuppertraining nahmen insgesamt 12 Kinder teil und konnten in unterschiedlichen Stationen und einer kurzen theoretischen Vorstellung den Eishockeysport besser kennenlernen. Die Nachwuchsabteilung des Glarner EC würde sich sehr freuen, wenn einige Kids den Weg in die Hockeyschule oder zu den U9 des Vereins finden würden.

Hockey Börse und Einkaufstag

Montag, 16. August 2021
16.00 – 18.30 Uhr
Hockey Shop Glarus,
Buchholzstrasse 34, 8750 Glarus

Wir nehmen gerne gut erhaltene und saubere Eishockey-Artikel wie Schlittschuhe, Stöcke, Helme, Schutzausrüstungen, etc. entgegen.

Annahme
Mo. 16. August, 15.00 – 15.45 Uhr

Rückgabe
Mo. 16. August, 18.45 Uhr

20% des angeschriebenen Preises geht in die Mannschaftskassen des Eishockey-Nachwuchses. Für verlorene Gegenstände übernehmen wir keine Haftung!

Alle, welche gerne Artikel an der Börse verkaufen möchten, bitte vorgängig mit Jrene Luchsinger Kontakt aufnehmen, um eine Verkaufsnummer zu erhalten.

Infos und Anmeldung zum Verkauf der Eishockeyartikel

Chefin Funktionäre
Jrene Luchsinger
079 795 69 91

Der Hockeyshop Glarus und Ochsner Hockey Pro Shop Chur sind mit Neuwaren vor Ort.

Ein Schleifservice wird angeboten.

Materialwart
Markus Waldvogel
079 746 62 51
hockey_shop_glarus ochsner_pro_shop

Schwitzen für einen guten Zweck

Das Donnerstags-Training der 1. Mannschaft sorgte für einen grünen Farbtupfer. Das Team schwitzte gemeinsam im Rahmen des Greenhope Days 2021 und solidarisiert sich so mit der Greenhope Stiftung im Kampf gegen Krebs.

Die Greenhope Foundation organisiert Events, um krebskranken Kindern und ihren Familien etwas Ablenkung und einige glückliche und unbeschwerte Momente zu ermöglichen.

Die Gesamteinnahmen des Greenhope Day gehen zugunsten junger Sporttalente und werden auch zur Finanzierung einer von Greenhope oder einem seiner Partner organisierten erholsamen Auszeit für beteiligte Familien verwendet.

Weitere Informationen unter:
https://www.greenhopeday.ch/de

Meisterschaftsabbruch für Nachwuchs, 3. Liga und Senioren

In der 3. Liga, bei sämtliche Nachwuchs-Stufen (ausgenommen U20-Elit und U17-Elit), bei den Senioren D, sowie allen unteren Ligen der Regio League werden die Meisterschaften per sofort abgesagt. Es wird in der Saison 2020/21 keine Auf- und Absteiger geben.

Trainings und Trainingsspiele im Nachwuchs weiter möglich
Bis zur Stufe U15 darf momentan normal trainiert werden. Für Swiss Ice Hockey ist es eminent wichtig, dass alle Spieler*innen unter 16 Jahren nach wie vor in ihren Clubs auf dem Eis trainieren dürfen. Dies hat oberste Priorität. Einerseits für die physische und psychische Gesundheit der Spieler*innen, andererseits für die Entwicklung als Eishockeyspieler*innen. Auch wenn die Absage der Meisterschaft sicher schmerzt, bieten doch vor allem die Trainings die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und den Spass am Eishockey zu fördern.

Falls es erlaubt sein wird ab März auch wieder Wettkämpfe durchzuführen im Nachwuchseishockey, bietet Swiss Ice Hockey zudem die Unterstützung für die Durchführung von Freundschaftsspielen, Turnieren oder sonstigen Spielformen auf allen Nachwuchsstufen an.

→ Weitere Informationen

Trainerweiterbildung erfolgreich abgeschlossen

Die Nachwuchstrainer des Glarner EC Ruedi Bernegger (U17) und Sandro Magni (U15), konnten im Dezember die Weiterbildung zum SIHF-Diplom Trainer Leistung erfolgreich abschliessen. Nachdem sie in den Jahren 2017 und 2018 die Module zur Weiterbildung 1 und dem SIHF-Diplom Trainer Allround erfolgreich abschlossen, absolvierten sie im 2019 und 2020 die Module der Weiterbildung 2.

Ende November 2020 absolvierten sie erfolgreich die vier stündige schriftliche Prüfung zu den Bereichen Technik, Taktik, Coaching, Psyche, Athletik und Video. Die Diplome wurden den Trainern von der SIHF im Dezember 2020 überreicht. Der Glarner EC gratuliert den beiden Trainern zu diesem Erfolg und freut sich diesen Kompetenznachweis im Club zu haben!