Archiv der Kategorie: Eislauf

Beiträge zur Sektion Eislauf

Glärnisch Cup 2023

Breitensportwettkampf mit Sternliparcours

Liebe Sportler*innen

Im Namen des Glarner Eislaufclubs laden wir Euch herzlich ein, an unserem Wettkampf im Glarnerland teilzunehmen.

Der Wettkampfwird als Breitensportkonkurrenz durchgeführt.

Austragungsort
GLKB Arena, Kunsteisbahn, Buchholzstrasse 65, 8750 Glarus

Datum
Samstag, 28. Januar 2023

Organisator
Glarner Eislaufclub, 8750 Glarus

Anmeldung
Anmeldung für alle Teilnehmenden bis am 20. Dezember 2022 direkt über das VVA – Mitgliedersystem von Swiss Ice Skating

Es gibt KEINE Nachmeldungen! Der Veranstalter behält sich vor, bei grosser Beteiligung alle Kategorien zu limitieren mit grosser Beteiligung nach Alter der Teilnehmenden in Subkategorien aufzuteilen bzw. bei zu kleiner Beteiligung Kategorien zusammenzulegen oder nicht auszurichten.

Es gilt die Reihenfolge des Anmeldeeingangs.

Auskunft
Jacqueline Piccinelli, Bahnhofstrasse 13, 8752 Näfels, Telefon 079 261 43 05, tkeislauf@glarner-ec.ch

Versicherung
Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer*innen.

Preise
Die Teilnehmer*innen erhalten ein Geschenk.

Startliste / Resultate (Scoreboard)
http://resultate.swissiceskating.ch

Downloads
AUSSCHREIBUNG GLÄRNISCH CUP 2023
Bedingungen Elementeparcours
Bedingungen Show-Kategorien
Reglement Adult-Kategorien

Wir freuen uns auf viele teilnehmenden Sportler*innen.

Showprogramm GEC on Ice 2022: We go together …

Das Showprogramm der Glarner Eiskunstläuferinnen am letzten Sonntag, 6. November 2022, stand ganz im Zeichen des berühmten Musicals Grease aus den 70er-Jahren. Gross und Klein durften ihr Können in einer bunten Show, tollen Kostümen und mit viel Begeisterung dem Glarner Publikum präsentieren.

Von Tanja Schrepfer Knecht

Die ganze Sektion Eiskunstlauf hat intensiv für das Programm trainiert – von den Kleinsten, die erst wenige Wochen Eislauf-Erfahrung haben, bis hin zu unseren versierten SEV-Läuferinnen. Alle haben volles Engagement gezeigt und konnten das Publikum an zwei Auftritten um 12.30 Uhr und 16.30 Uhr unter der Leitung von Kathrin Bosch begeistern.

Die Trainerin Kathrin Bosch hat mit den Läuferinnen ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Gestartet wurde die Show mit dem Song «Grease ist the Word», zu welchem unsere SEV-Läuferinnen performen durften. Hier zeigten Nadine Boselli, Julia Cabula, Una Cetojevic, Sarina Hagmann, Liv Merlyn Knecht, Nella Malacarne, Esperanza Marx, Noe Riccardi und Ejnie Van der Geest viel Engagement und Begeisterung auf dem Eis.

Anschliessend waren unsere Sternli-Läuferinnen an der Reihe (Leonie Antic, Sara Antic, Milena Bäbler, Sofia Eleonori, Chayenne Gögel, Emely Gögel, Jasmine Jacober, Julia Jacober, Vanessa Jacober, Mara Meesters, Neva Zgraggen und Megan Zobrist), welche eine Darbietung zu «Summer Nights» ablieferten und sich hier richtig ausleben durften. Als Unterstützung durften hier auch unsere Beginners aufs Eis, welche von Jana Landolt und Hella Sverteczki unterstützt und begleitet wurden.

Bei den Beginners wagten sich Mirjam Gatas, Sofia Giacalone, Chanel Gürber, Noemi Gürber, Sara Kifle, Liliane Marti, Melly Meesters, Laura Rumor, Nadia Selman und Malina Streiff aufs Eis und durften zum ersten Mal vor Publikum auftreten – dies zum Teil nach erst ganz wenigen Stunden Eis-Erfahrung. Für alle ein Abenteuer – aber auch ganz viel Spass und Freude.

Zu «You’re the One That I Want» durften dann unsere SEV-Läuferinnen noch einmal zeigen, wie man die 70er-Jahre aufs Eis zaubert. Der Einsatz und die Freude am Performen auf dem Eis wurde mit grossem Applaus belohnt.

Als Sondereinlage war der Gastläufer Massimo Pitta aus Chur eingeladen worden. Er performte zu «Grease Lightning» – auch hier etwas Besonderes, da Massimo erst vor wenigen Jahren durch seine Tochter zum Eislaufen gekommen ist.

Die gemeinsame Abschlussnummer aller Läuferinnen «We go together» war der symbolische Höhepunkt des Programms – genau darum geht es nämlich beim Glarner EC: wir verfolgen unsere Ziele gemeinsam, helfen einander und sind für einander da.

TK Eislauf

Skateathon 2022 – Sektion Eiskunstlauf

Neben den Showeinlagen stand für die Eiskunstläuferinnen am vergangenen Sonntag natürlich auch der alljährliche Skateathon auf dem Programm, welcher für alle Läuferinnen ab dem 1. Stern zum Pflichtprogramm gehört. Nun hiess es also keine Pirouetten, sondern fleissig Runden zu drehen, was mit vollem Engagement gemacht worden ist.

Hiermit möchten wir allen Sponsoren und Familienmitgliedern danken, welche sich für den Skateathon bzw. die Läuferinnen engagieren und mit einer Spende den Nachwuchssport unterstützen!

Vereinsfest «GEC on Ice» am ersten November-Wochenende

Bei «GEC on Ice» präsentiert sich der Glarner EC in seiner ganzen Vielfalt – ein Fest für Gross und Klein.

Los gehts am Samstag 5. November um 09:45 Uhr mit dem U9-Heimtrunier. Zu Gast sind die Teams des EHC Urdorf, des EHC Wetzikon sowie der SCRJ Lakers. Weiter um 17 Uhr mit dem Meisterschaftsspiel der U13 gegen den EHC Lenzerheide-Valbella. Danach messen sich die U17 des Glarner EC mit de HC Prättigau-Herrschaft ab 19:45 Uhr.

Am Sonntag geht das Vereinsfest weiter: Anschliessend an den Swiss Ice Hockey Day werden zwei Eiskunstlaufvorführung präsentiert. Die erste um 12:30 Uhr, die zweite um 16:30 Uhr. Dazwischen findet ab 13:30 Uhr der Skateathon statt. Abgerundet wird das Fest mit einem Show-Hockeyspiel «Eltern vs. Kids» um 17:30 Uhr. Begleitet wird der Anlass am Sonntag von einer Festwirtschaft zum gemütlichen Beisammensein.

Der Glarner EC freut sich über viele Besucher und auf ein tolles Fest!

Eiskunstlauf-Intensiv-Tage in den Herbstferien

Vom Mittwoch bis Freitag, 19. bis 21. Oktober 2022, fand in der GLKB Arena das Herbstlager des Glarner Eislaufclubs, Sektion Eislauf, unter der Leitung von Kathrin Bosch statt. Trainiert wurde vor allem intensiv auf dem Eis – mit zusätzlichen Off-Ice-Einheiten, in welchen die Läuferinnen Kraft, Kondition und Technik verbessern konnten.

Text: Liv Knecht, Fotos: Noé Riccardi und Liv Knecht

Teilgenommen haben zwei Gruppen mit verschiedenen Trainingszeiten. Die jüngeren Sternli-Läuferinnen Julia, Jasmin, Vanessa, Milena und Emily konnten sehr von dieser Woche profitieren: neue Elemente wurden erlernt, bisherige perfektioniert und zum Teil sogar eine Wettkampf-Kür einstudiert.

Liv und Noé, zwei unserer SEV-Läuferinnen, bildeten die zweite Gruppe. Die beiden feilten an ihren bereits bestehenden Küren für die aktuelle Wettkampfsaison und konnten ausserdem auch erlernte Sprünge durch Kombinationen erschweren und versuchten sich bereits daran, den Sprüngen eine weitere Umdrehung anzufügen.

Das Tagesprogramm von Trainerin Kathrin Bosch war gut gefüllt. Bereits um halb acht Uhr morgens betraten die ersten Läuferinnen das Eis und verliessen es teilweise erst gegen sieben Uhr am Abend – selbstverständlich mit verdienten Pausen dazwischen.

Doch das Training weckte die Läuferinnen schnell auf und schon bald flitzten sie jeweils voller Tatendrang übers Eis, um ihre Elemente zu trainieren. «Umfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiterfahren.» Das war das Motto der Läuferinnen, die das Lager besuchten, denn bereits Ende Woche sah man fantastische Fortschritte. Jasmin, Julia und Vanessa studierten ihre erste Kür zu «Hey Pippi Langstrumpf», «Let it go» und «Unter dem Meer» ein. Ausserdem erlernten die Läuferinnen der ersten Gruppe ihre ersten Sprungkombinationen und auch neue Schritte und Pirouetten wurden verinnerlicht.

Die Intensiv-Tage waren ein voller Erfolg! Wie die Läuferinnen die Halle am Ende der Woche verliessen? Mit einigen blauen Flecken mehr, müden Beinen, aber auch einem breiten Grinsen auf dem Gesicht und vielen Erfahrungen aus den Lektionen bei ihrer Trainerin Kathrin Bosch.

Für das lehrreiche Training, die Geduld und das grosse Engagement der Trainerin Kathrin Bosch möchten sich die Teilnehmerinnen hiermit noch einmal herzlich bedanken.

 

Skateathon 2022

Was muss ich tun?

  • Untenstehendes Laufblatt ausdrucken, Sponsoren sammeln, eintragen und bei GEC on Ice abgeben.
  • Auf dem Laufblatt nicht vergessen Mannschaft, sowie den Vor- und Nachname des Läufers einzutragen.
  • U9 und U11 laufen mit Schienbeinschoner, Handschuhen und Helm. Alle andern Läufer laufen im Matchleibchen und bequemen Kleider oder je nach Ansage des Coaches.

Die Teilnahme und das Sammeln für den Skateathon sind obligatorisch. Wer am 6. November abwesend ist, muss trotzdem sammeln.

Laufblatt


Zeitplan

TEAM ZEIT
U9 13:30–13:45
U11 13:45–14:00
U13 14:00–14:15
Eisreinigung   14:15–14:30
U15 14:30–14:45
U17 14:45–15:00
U20 15:00–15:15
Eisreinigung   15:15–15:30
Eislauf 15:30–15:45
1. Mannschaft & Senioren 15:45–16:00
Verlosung Gewinnspiel 16:00

Eislauf-Kinderkurs ab 20. September

Ab 20. September jeweils Dienstag und Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr in der GLKB Arena Glarus.

Interessierte jeden Alters sind herzlich willkommen. Keine Mindestanforderungen.

Die Kurskosten betragen pauschal CHF 120.— (es ist keine Clubmitgliedschaft erforderlich).
Das erste Schnuppertraining ist kostenlos.

Anmeldung und Informationen

TK Chefin Eislauf
Jacqueline Piccinelli
079 261 43 05

Stern-Diplome für unsere Eiskunstläuferinnen

Als wichtiger Event und Highlight vor dem Saisonabschluss konnten am Dienstag, 1. März 2022, die alljährlichen clubinternen Stern-Tests durchgeführt werden, welche auf den Vorgaben von Swiss Ice Skating basieren. Die Tests in vier Stufen umfassen Figuren, Schritte, Sprünge und Pirouetten und sind sowohl Bestandesaufnahme als auch Belohnung für die intensive Trainingszeit während der Saison.

Von Tanja Schrepfer Knecht

Erfreulicherweise nahm eine grosse Anzahl an jüngeren und bereits etwas erfahreneren Läuferinnen an den Tests teil. Insgesamt 23 Läuferinnen waren angemeldet, wovon zwei leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen mussten.

Somit durften noch 21 Läuferinnen in den verschiedenen Kategorien präsentieren, was sie in der vergangenen Saison gelernt und gefestigt hatten.

Für den 1.-Stern-Test traten Sofia Giacalone, Megan Zobrist, Emely Gögel, Fiona Göring und Mara Meesters an. Für die jungen Läuferinnen ist es teilweise noch schwierig, sich auf alle Elemente in einem Test zu konzentrieren. Erfreulicherweise durften aber vier der fünf angetretenen Läuferinnen am Ende das Diplom entgegennehmen. Durchgehend gute Leistungen wurden beim «Päckli» gezeigt – bei Sofia reichten die weiteren Elemente für das Diplom jedoch noch nicht. Aber in der nächsten Saison gibt es wieder eine neue Chance.

Bei den sieben Läuferinnen, welche sich für den 2.-Stern-Test angemeldet hatten (Megan Zobrist, Maila Moon Rhyner, Chayenne Gögel, Milena Bäbler, Sofia Eleonori, Sara Antic und Rowena Dreyer), konnten vier Diplome verliehen werden. Chayenne, Rowena und Sofia mussten leider ebenfalls auf nächste Saison vertröstet werden. Mit fleissigem Training klappt es aber bestimmt bei den Tests 2023. Sehr gute Leistungen zeigten Maila Moon Rhyner und Milena Bäbler, welche sichtbar grosse Fortschritte gemacht hatten. Ausgezeichnet und mit Tagesbestleistung belohnt wurde Megan Zobrist, die als «Beginner» in der ersten Saison gleich zwei Tests mit Auszeichnung bestanden hat. Wir freuen uns auf die weiteren Fortschritte der Läuferinnen.

Beim 3.-Stern-Test traten die Drillinge Julia, Jasmin und Vanessa Jacober an, zusammen mit Leonie Antic, Robyn Luchsinger, Emma Gisler und Neva Zgraggen. Auch hier wurden erfreulich gute Leistungen gezeigt. Leider reichte es für Robyn und Leonie in diesem Jahr nicht ganz für das Erlangen des Diploms, alle anderen konnten sich aber über den bestandenen 3.-Stern-Test freuen. Hier fielen vor allem Julia, Jasmin und Vanessa mit besonderem Einsatz auf. Aber auch Neva und Emma zeigten viel Konzentration und gute Leistungen.

Für den 4. Stern traten die drei Läuferinnen Valentina Ramensberger, Jana Landolt und Lena Kaiser an. Hier sind die Anforderungen merklich höher – ist es doch die letzte Stufe der internen Tests, bevor man sich an den ersten SIS-Test «Interbronze» wagen darf. Neben Sprüngen und Schritten muss auch eine saubere Stand- und eine Sitzpirouette gezeigt werden. Obwohl sich die Mädchen sehr engagiert hatten, reichte es bei keinem vor allem wegen der teilweise nicht vorhandenen oder sehr schwach ausgeführten Sitzpirouette für das Diplom. Hier ist sicher noch einige Trainingsarbeit gefragt. Trotzdem war es schön, dass sich die Mädchen motiviert dem Test gestellt hatten.

Allen Teilnehmerinnen gratulieren wir herzlich zu ihren Leistungen. Ebenfalls danken wir allen «Beginners» oder Sternli-Läuferinnen, welche dieses Jahr keinen Test ablegen konnten. Wir freuen uns auf viele weitere gute Trainings-Einheiten mit den motivierten jungen Eisläuferinnen. Und die nächsten Tests kommen bestimmt!

→ Fotogalerie Stern-Tests 2022

Sarina Hagmann und Liv Knecht an den Bündner Meisterschaften 2022

Die Wettkampfsaison im Eiskunstlaufen neigt sich langsam dem Ende zu. Bei den Bündner Meisterschaften 2022 in der Lenzerheide konnten unsere erfahrene SEV-Läuferin Sarina Hagmann und unsere jüngste SEV-Läuferin im Wettkampfkader, Liv Knecht, noch einmal unter Beweis stellen, was sie in der vergangenen Saison gelernt und gefestigt hatten.

Von Tanja Schrepfer Knecht

Sarina und Liv zeigten beide ihre Küren mit erschwerten Elementen. Zum Saisonende hin war es jedoch eine gute Möglichkeit, auch etwas zu wagen und auszuprobieren.

Trotz eines Patzers bei einem Sprung gleich am Anfang verlor Liv ihr Strahlen nicht, behielt ihren Charme und Ausdruck während der ganzen Kür aufrecht und zeigte zum ersten Mal einen neu in die Kür aufgenommenen Sprung in der Kategorie Mini. Sarina fuhr ihre neu zusammengestellte Kür in der Kategorie Damen Mixed Age auch nicht fehlerfrei, jedoch mit starkem Ausdruck sowie schönen Pirouetten.

Obwohl die grossen Punkte  ausblieben, haben Sarina und Liv die gesteckten Ziele für diesen Anlass mehrheitlich erreicht und dürfen zufrieden sein mit ihren Leistungen.

Noe und Liv am Tenini Graf Cup in Wetzikon

Noe Riccardi und Liv Knecht gönnten sich keine Pause und traten am Sonntag, 6. Februar 2022, nur eine Woche nach dem Glärnisch-Cup, mit Trainerin Kathrin Bosch bei einem weiteren Wettkampf an: dem Tenini Graf Cup in Wetzikon.

Von Tanja Schrepfer Knecht

Noe Riccardi konnte ihren tollen Erfolg vom Glärnisch Cup 2022 leider nicht wiederholen. Bei einem grossen Teilnehmerfeld in der Interbronze-Kategorie mit 22 Läuferinnen reichte es für Noe trotz einer ausdrucksstarken Kür wegen technischer Fehler und gestrichenen Elementen in der Wertung leider nur für den vorletzten Platz. Für Noe ist es die erste Wettkampf-Saison und trotz Enttäuschung kann sie diesen Lauf als Erfahrung mitnehmen und sich nun auf den nächsten Wettkampf konzentrieren.

Liv trat zum zweiten Mal als MINI-SIS-Läuferin an einem Wettkampf an. Diesmal in der Kategorie MINI-Jugend. Bei nur drei Teilnehmerinnen – zwei davon aus der Kategorie Jugend – konnte Liv sich mit 38.89 Punkten mit einer soliden Kür mit viel Ausdruck und Charme aber technischen Fehlern bei den Sprüngen den verdienten zweiten Platz sichern. An die Siegerin, eine Jugend-Läuferin des Eislauf Clubs Dübendorf, konnte sie jedoch nicht heranreichen.

Wir sind stolz auf unsere beiden Läuferinnen und wünschen ihnen für den Rest der Wettkampfsaison weiterhin viel Glück.