Kategorie-Archiv: Bambini

Beiträge zur Bambini Mannschaft

bambini_oerlikon_2018

Bambini I in Oerlikon erfolgreich

Von Natalie Giger

Auch an diesem Sonntag standen unsere Bambini I motiviert und gut gelaunt auf dem Eis. Im ersten Spiel trafen sie auf die GCK Lions. Unsere Hockeyanerin und Hockeyaner spielten tolle Pässe und gingen mit viel Engagement in die Partie, so dass sie mit einem 14:2-Sieg in die verdiente Pause gehen durften.

Das zweite Spiel war gegen den HC Prättigau. Diesmal liessen sich unsere Bambinis I nicht so leicht von ihnen um die Ohren fahren und lagen kurz in Führung. Sie kämpften und versuchten alles, um gegen die Prättigauer zu gewinnen. Obschon Torhüter Sebi wieder glänzte mit seinen Paraden, mussten die Glarner sich mit 6:13 geschlagen geben.

Im dritten und letzten Spiel mussten die Trainer die Mannschaft nochmals zu einer Höchstleistung anfeuern. Die Beine waren schon etwas müde und die Konzentration nicht mehr ganz auf 100%, dennoch erkämpften sie sich einen 9:3-Sieg gegen den EHC Wetzikon.

Erneut ein grosses Kompliment an die Mannschaft und die Coaches. Obwohl einige mit der Grippe zu kämpfen hatten und Coach Bernardo Rhyner das Team wegen Absenzen noch umstellen musste, zeigten alle vollen Einsatz zur Freude der mitgereisten Fans aus dem Glarnerland!

Trotz müden Beinen holten die Bambini I gegen den EHC Wetzikon den zweiten Sieg. Foto Natalie Giger
Trotz müden Beinen holten die Bambini I gegen den EHC Wetzikon den zweiten Sieg. Foto Natalie Giger
bambini_buelach2018

Zwei Siege für die Bambini I in Bülach

Von Sacha Giger

Am vergangenen Sonntag hatten die Bambini I ihr zweites Turnier der Saison. Unter der Führung von Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli stiegen die Jungs und das Mädchen voll motiviert ins erste Spiel ein und konnten einen deutlichen 6:0 Sieg gegen die ZSC Lions feiern.

Nach einer Stärkung in der warmen Kabine verloren die Bambini I das zweite Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft mit 12:1 deutlich. Dies hinderte sie nicht nach einer weiteren Pause voll motiviert ins letzte Spiel gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli zu steigen. Das letzte Spiel gewannen sie souverän und feierten beim 13:0-Sieg dank einer erneut tollen Torwartleistung den zweiten Shutout und Sieg des Turniers. Müde aber glücklich über diese tolle Leistung machten sie sich auf den Heimweg.

Herzliche Gratulation den Jungs und dem Mädchen, das Trainerteam und die mitgereisten Eltern waren sehr stolz auf ihre kleinen Hockeyaner/innen. Das habt ihr Spitze gemacht. Weiter so!!!

Grosser Jubel bei den Bambini I des GEC.
Grosser Jubel bei den Bambini I des GEC.
bambini_II_chur_2018_3

Erfolgreiches Turnier der Bambini II in Chur

Von Fränzi & Marcel Gysi

Die Bambini II fuhren top motiviert zu ihrem zweiten Turnier nach Chur.  Nach kurzer Ansprache und der Besprechung des Matchplans der Teamcoaches Jürg Weber und Hannes Bauer begann das erste Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft III. Es war schon wie beim Heimturnier in Glarus eine sehr ausgeglichene Partie. Mit viel Einsatz und sehenswerten Passkombinationen erspielten sich die Jungs immer wieder gute Torchancen. Schon bald konnten die mitgereisten Fans (Mamis, Papis, Grosseltern und Freunde) die ersten Tore der GEC Bambinis bejubeln. Nach den ersten 30 Minuten trennte man sich 4:4 unentschieden.

Im zweiten Spiel gegen die SCRJ Lakers II mussten die Spieler einen 2:4-Rückstand  aufholen. Mit viel Willen und Kampfesgeist konnten es die jungen GEC Eishockeyaner wett machen und mit schönen Spielzügen und Toren einen 7:5-Erfolg feiern.

Nun galt es die Konzentration auch noch für das dritte Spiel gegen den EHC Chur Capricorns II aufrecht zu halten. Achtung, fertig, los hiess es und schon bald fielen die ersten Tore für die GEC Bambini II. Nach den gespielten 30 Minuten konnten die mitgereisten Schlachtenbummler ein 10:0 bejubeln. Ein grosses Lob gehört dem Goalie, welcher seinen Kasten sauber hielt und einen Shutout feiern konnte.

Gratulation der ganzen Mannschaft und dem Trainerstaff für das erfolgreiche zweite Turnier in der noch jungen Saison.

Shakehands nach dem Sieg gegen den EHC Chur Capricorns III.
Shakehands nach dem Sieg gegen den EHC Chur Capricorns III.
Die GEC Bambini I, mit Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli. Foto Natalie Giger

Toller Saisonstart für die Bambini I beim Heimturnier

Von Natalie Giger

Nachdem am vergangenen Samstag die Bambini II einen guten Start in ihrem ersten Meisterschaftsspiel hingelegt hatten, waren heute die Bambini I an der Reihe. Unter der Führung von Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli stiegen die Jungs und das Mädchen voll motiviert ins erste Spiel ein und konnten einen knappen Sieg gegen den EHC Wetzikon in die Pause mitnehmen.

Grosser Jubel nach dem Sieg. Foto: Natalie Giger
Grosser Jubel nach dem Sieg. Foto: Natalie Giger

Angefeuert von Mamis, Papis, Grosseltern und ihren grossen Brüdern, gewannen die Bambini I auch das zweite Spiel souverän gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli. Nach einer zweiten kurzen Pause ging es dann ins dritte und letzte Spiel. Ihre Gegner waren die ZSC Lions II. Noch einmal umringte das Team den Top Goalie und riefen ihren Schlachtruf: Was wänd mir – SPASS – Wie spielend mir – FAIR – Wär sind mir – GEC!! Und trotz aufkommendem Nebel, sprich etwas schlechter Sicht, behielten unsere Bambinis den Durchblick und gewannen auch dieses Spiel mit 12:1. Somit beenden sie das erste Heimturnier auf dem 1. Platz.

Bravo, Jungs und Mädchen. Das habt ihr Spitze gemacht. Weiter so!!!

Auch die Brüder der Bambini I - selber ebenfalls Hockeyaner - waren beeindruckt. Foto: Natalie Giger
Auch die Brüder der Bambini I – selber ebenfalls Hockeyaner – waren beeindruckt. Foto: Natalie Giger
widnau_2018_1

Von den Bambini bis zu den Senioren erfolgreiche Trainingslager absolviert

An den Wochenenden vom 31. August – 2. September sowie vom 14. – 16. September absolvierten alle Stufen des Glarner EC ihre Trainingscamps im Sportzentrum Widnau. Erstmal reisten mit den Bambini auch die kleinsten für einen Tag nach Widnau. Auf dem Programm standen zahlreiche Eiseinheiten, Trockentrainings und Theorien.

Torhüter Trainer Fabio Micheroli zeigt vor wie es geht. Foto: Sandro Magni.
Torhüter Trainer Fabio Micheroli zeigt vor wie es geht. Foto: Sandro Magni.

Insgesamt absolvierten 110 Spieler die Trainings, welcher durch 15 Trainer geplant und durchgeführt wurden. Die Trainingslager sind ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitungsphase. Nebst Technik-, Taktik- und Konditionstraining sind auch Teambildung, Kameradschaft und natürlich Spass wichtige Elemente.

Die Nachwuchs- wie auch die Aktivteams zeigten eine hohe Leistungsbereitschaft und konnten sich optimal auf die in rund zwei Wochen beginnende Meisterschaft vorbereiten.

spielplan_teaser

EISHOCKEY-SPIELPLÄNE ONLINE

Die Spielpläne sämtlicher Meisterschaftspartien sind aufgeschaltet und können auf eure Smartphones importiert werden (Download-Link jeweils zuunterst auf dem Spielplan).

Spielplan 1. Mannschaft
Spielplan Junioren
Spielplan Novizen
Spielplan Mini
Spielplan Moskito A
Spielplan Moskito B
Spielplan Piccolo
Spielplan Bambini I
Spielplan Bambini II
Spielplan Senioren
Spielplan Plauschmannschaft

bambini_uzwil_2017

Bambini: Neue Herausforderung und offensives Teamplay

Von Lisa Alvarez

Am Samstag den 2. Dezember fuhren die Glarner Bambini mit gemischten Gefühlen nach Uzwil, Grund dafür waren die „Chlausumzüge“, welche an diesem Tag die sonst so zahlreiche Mannschaft halbierten. In der Aufstellung hiess es, man hoffe, dass alle aufgelisteten Spieler kommen könnten und ein Goalie sagte dankenswerterweise den Chlausumzug ab, so dass man mit zwei Blöcken und einem Goalie antreten konnte.

Schon der erste Match zeigte, dass alle Sorgen umsonst waren, die neu zusammengesetzten Blöcke, spielten als sei ihr Leben davon abhängig. Auffallend war, dass die jüngsten Spieler im Team sich ihrer neuen Verantwortung bewusst zu sein schienen und kämpften wie man es noch nicht gesehen hatte. Und so wurde das erste Spiel gegen den EHC Wallisellen mit 4:1 gewonnen.

Die Anweisungen der Trainer befolgten die GEC-Bambini vorbildlich. Foto: Lisa ALvarez.
Die Anweisungen der Trainer befolgten die GEC-Bambini vorbildlich. Foto: Lisa ALvarez.

Im zweiten Spiel mussten die Trainer umdenken, im Spiel neue Herausforderungen suchen und so wurden die zwei ältesten in jedem Block angehalten , keine Tore mehr zu schiessen, sondern nur noch Pässe zu spielen. Gesagt, getan! (Wenn das nur immer so klappen würdeJ) Ab sofort spielten die zwei „Grossen“ nur noch Pässe, erkämpften sich den Puck von neuem, brachten ihn vors Tor und spielten den Pass. Ihrer Umsetzung der Anweisung der Trainer ist es zu verdanken, dass fast jeder Spieler an diesem Abend ein Tor schiessen konnte. Zum Zuschauen, war es eine Augenweide, Teamplay wie es im Lehrbuch steht! So wurde auch dieses Spiel gewonnen und der Jubel über das 12:2 gegen Uzwil kam bei den Jungs und Mädchen aus tiefstem Herzen.

Das dritte Spiel gegen den EHC Frauenfeld war dann nicht mehr so ein Zuckerschlecken. Die gegnerische Mannschaft kämpfte deutlich härter als die zwei vorangegangenen. Immer wieder gingen die Frauenfelder in Führung, doch bis knapp vor Schluss konnten die Glarner immer wieder ausgleichen. In den letzten 5 Minuten schwand aber leider ihre Kraft und so mussten sie sich schlussendlich mit einem 7:9 geschlagen geben.

Trotz der knappen Niederlage im letzten Spiel, war es ein rundum gelungenes Turnier. Die Konzentration in der Garderobe, wirkte sich auf die Leistung auf dem Eis aus und dank offensivem Teamplay, strahlten zum Schluss alle Beteiligten. In diesem Sinne, können die Glarner Bambini hoffnungsvoll in die zweite Hälfte der Saison blicken, die gleich nach den Weihnachtsferien beginnt.

Bambini: Durch Einigkeit überzeugt

Text und Fotos von Lisa Alvarez

Am Samstag bestritten die Glarner Bambini Spieler ihr erstes Heimturnier. Zwei Wochen Eistraining lagen nun schon hinter ihnen und wie jedes Jahr waren wieder alle gespannt, wie sich die Stunden auf dem Eis auf das Resultat auswirken.

bambini_heimturnier_2017

Als erstes waren die Goalies parat… Was sie wohl zu besprechen hatten? Fangtechnik? Bewegungstechnik? Wir werden es wohl nie erfahren. Doch ich denke wir sind uns einig, wenn ich sage, dass die Goalies der Bambini mit nur 4 Gegentoren ihre Aufgabe sehr gut gemeistert haben. Tolle Leistung und weiter so!

bambini_heimturnier_2017_2

Auch der Rest der Mannschaft überzeugte mit Kampfgeist, Chancenauswertung und Pässen. Man merkte, dass die Spieler einige Stunden auf dem Eis verbracht haben. Auch wenn noch nicht jeder Pass ankam und jeder genau wusste wo er stehen soll, war es schön zu sehen, was die jungen Spieler alles schon können. So gewannen sie jedes Spiel klar, mit 6:1, 4:2 und 7:1.

bambini_heimturnier_2017_4

Einigkeit herrscht auch bei den Trainern. Ob sie jedes Training in dieser Form vorbereiten sei dahingestellt, deutlich wird jedoch zum dritten Mal in Folge, dass die beiden mit Feuereifer bei ihren Spielern sind. Sie können nicht nur motivieren, sondern können auch in kürzester Zeit aus einer Horde lebhafter, hockeybegeisterter Kinder eine echte Mannschaft machen.

bambini_heimturnier_2017_3

Auch die beiden einzigen weiblichen Spielerinnen im Glarner EC sind sich einig, dass sie zwar eine wilde Mannschaft haben, aber auch die Beste der Welt! Also in diesem Sinne: Weiter so, die Saison hat erst begonnen und wir freuen uns alle auf viele weitere Tore!

trainermeeting_2017

Wertvolles Trainermeeting absolviert

Am Samstag 28. Oktober wurde zum Start der Eistrainings wiederum ein Trainermeeting absolviert. Ziel dieser Meetings ist es jeweils den Ausbildungsinhalt der verschiedenen Nachwuchsstufen abzugleichen und sicherzustellen, dass die Techniken von den Bambini bis zu den Junioren aufbauend gleich vermittelt werden.

trainermeeting_2017_2

Dieses Jahr wurde die „neue“ Schusstechnik schwergewichtig thematisiert und dafür konnte Lele Celio, Skills Coach des SIHF, gewonnen werden. Während drei Stunden brachte Lele den Trainern des Glarner EC in Theorie und Praxis auf sehr sympathische Art die Keypoints der Schusstechnik „aus dem Flex des Stockes“ näher. Ebenfalls konnten wir den Ausbildungschef der SCRJ Lakers, Richi Novak, als unseren Gast in der GLKB Arena begrüssen.

trainermeeting_2017_3

Die Trainer werden die nun gewonnen Erkenntnisse laufend in die Trainings einfliessen lassen und den GEC somit noch treffsicherer machen!

bambini_frauenfeld_2017

Bambini: Pech in letzter Sekunde

Von Lisa Alvarez

Am Samstag sind die Glarner Bambini zu ihrem ersten offiziellen Turnier nach Frauenfeld gereist. Zahlenmässig war der Glarner EC wahrscheinlich selten so überlegen, wie an diesem Turnier. Die Glarner konnten mit 4 kompletten Blöcken plus Goalie anreisen. Da diese grosse Truppe eine Garderobe alleine ausgefüllt hätte, man sie sich aber mit dem EHC Uzwil teilen musste, war Ordnung und Zusammenrücken angesagt. Verstärkung bekamen die Trainer Jürg Weber und Bernardo Rhyner von Hannes Bauer, welcher ihnen ab heute auch auf dem Eis zur Seite stehen wird. Für die Trainer ist ein zusätzlicher Mann Gold wert, sind so, die vielen: „ich bringe meinen Helm nicht auf…“ oder: „wo ist mein Matchleibchen?“ der jungen Spieler viel einfacher zu bewältigen.

Das erste Spiel gegen den EHC Uzwil gewannen die Glarner Bambini souverän mit 7:11. Die Wechsel funktionierten fast reibungslos, Tore wurden geschossen und alle konnten mit der Leistung der Spieler/-innen zufrieden sein.

Das zweite Spiel gegen den EHC Frauenfeld ging leider verloren. Die Glarner mussten sich dem Gastgeber mit 7:2 geschlagen geben.

Das trübte aber den Kampfgeist der Glarner Bambini nicht. Im letzten Spielt, kämpften sie gegen die Eisbären um jeden Puck. Oft suchten sie den Abschluss auf das gegnerische Tor und das Spiel fand fast ausschliesslich in der gegnerischen Hälfte statt. Der Goalie der Eisbären war aber kaum zu knacken, er hielt einen Schuss nach dem anderen. Es war ihm alleine zu verdanken, dass es 2 Minuten vor Schluss erst 1:0 für die Glarner stand. Dann geschah aus Glarner Sicht das Unfassbare: die Eisbären konnten ausgleichen. So ging das Spiel in der letzten Sekunde zwar 1:1 nicht verloren, beachtet man aber die Chancen der Glarner, spiegelt es aber keinesfalls die Leistung der Glarner wieder. Hätte man Einsatz und Torchancen einrechnen können, wäre es ein hoher Sieg für Glarus geworden.

Wenn man bedankt, dass das Bambini-Team viele neue Spieler und Spielerinnen bekommen hat, mit wenig Eis und Puck Erfahrung, kann man mit dem Turnier durchaus zufrieden sein. Die Jungen und Mädchen freuen sich sehr, heute im Namen des Glarner Eishockey die Saison unter dem Dach eröffnen zu dürfen. Und als ob Petrus uns die Notwendigkeit des Daches vor Augen führen möchte, lässt er es nach Wochen der Regenabstinenz heute zur Trainingseröffnung regnen. Schön müssen wir uns um diese Thematik keine Gedanken mehr machen und können uns voll und ganz aufs Eishockey konzentrieren.

bambini_frauenfeld_2017_2