Kategorie-Archiv: Bambini

Beiträge zur Bambini Mannschaft

GEC-Bambini gewinnen das Tagesturnier in Rapperswil.

Bambini gewinnen Tagesturnier in Rapperswil

Von Natalie Giger

Gestern hatten unsere Hockeyaner/Innen in Rapperswil eine besondere Mission. Sie wollten alles geben, um auf dem Podest zu stehen. Sowohl Eltern wie auch unsere Bambinis waren gespannt, wie sie sich schlagen werden, nach zweiwöchiger Eisabstinenz und ohne Training.


Datum: Sa, 30.03.2019
Ort: SGKB Arena Rapperswil
Treffpunkt: 08:00 Uhr Umkleidekabine G 7

Trainerstaff: Headcoach, Jürg Weber, Coach Bernardo Rhyner, Betreuer Hannes Bauer und Torhütercoach Adi Hug

Torhüter: Nr. 1 Sebastian Altmann und Nr. 2 Jonas Tritten
Feldspieler: Nr. 21, Livio Blumer, Nr. 25 Lars Gysi, Nr. 18 Adrian Hug, Nr. 3 Elija Weber, Nr. 5 Joah Weber, Nr. 15 Marco Michel, Nr. 14 Kevin Imhof, Nr. 8 Nils Bruder, Nr. 16 Nick Küng, Nr. 7 Leon Meier, Nr. 13 Fynn Michel, Nr. 10 Gael Rhyner, Nr. 6 Lars Wunderlin und unsere Girlspower, Nr. 12 Malin Giger und Nr. 24 Yael Michel.

Fans und VIP’s: Eltern, Grosseltern Geschwister und extra aus Niederurnen angeradelt Supercoach Hans Schneider

Abwesend: Obermotivator und Betreuer Christian Hämmerli, Spieler Nr. 19 Andrea Hämmerli und Spieler Nr. 20 Eric Storandt

Ziel: «Mir wänd gwünne!»


Los ging es um 08:55 gegen Uzwil. Die Bambinis spielten in 4 Blöcken und gaben alles, um das erste Spiel zu gewinnen. Was ihnen mit einem 3:1 Sieg gelang. Nach einer kurzen Pause spielten sie gegen Basel und auch dieses gewannen sie mit 8:3. Das dritte spielten sie unentschieden mit 1:1 gegen die SCRJ Lakers weiss. Im vierten gewannen sie gegen die SCRJ Lakers rot mit 7:5. Im fünften und letzten vor der Mittagspause gegen Urdorf, spielten sie leider eher unkonzentriert und liessen den Goalie etwas im Stich, was die Gegner ausnutzen und mit 8:6 gewannen. Trotz dieser Niederlage war aber klar, die Bambinis spielten um einen Podestplatz, um welchen entschied sich nach der wohlverdienten Mittagspause. Gestärkt mit Hackhörnli und Apfelmus, standen dann unsere Jungs und Mädchen hochmotiviert auf dem Eis. Der Gegner war nochmals Basel. Im Publikum sassen heute auch Hockeyschultrainer Hans Schneider, der extra aus Niederurnen mit dem Velo nach Rappi geradelt war, um seine ehemaligen Schützlinge zu unterstützen. Die Basler waren etwas verwirrt, als es plötzlich aus dem Fanblock des GEC auf Baseldütsch hiess:» Hoooop Glariiiiis». Aber es hat genützt. Unsere Bambinis spielten tolle Kombinationen, durften mit einem 3:1 als Sieger vom Eis gehen und jetzt war klar – zum ersten Mal in der Geschichte des GEC stand eine Bambini Mannschaft im Final und kämpfte um den 1. Platz!

Bevor es aber dann um 17.45 um alles oder nichts ging, besammelten sich alle Eltern vor der Kabine der Bambinis, um dem Trainerstaff nochmals für Ihren Einsatz zu danken. Ausnahmsweise durften wir in die Spielerkabine und nach einer Motivations- und Gänsehautrede von Headcoach Jürg Weber, trat dann Coach Bernardo Rhyner in die Mitte der Bambinis und wir alle durften zusammen so laut wir nur konnten das letzte Mal für diese Saison den Schlachtruf schreien: «Was wänd mir, SPASS, wie spiele mir, FAIR, wer sind mir, GEC!

Letzte Anweisungen vom Headcoach Jürg Weber. Foto: Natalie Giger
Letzte Anweisungen vom Headcoach Jürg Weber. Foto: Natalie Giger
Schlussspiel GEC - SCRJ Lakers rot. Foto: Natalie Giger
Schlussspiel GEC – SCRJ Lakers rot. Foto: Natalie Giger

Und dann war es soweit! Eltern, Grosseltern, Geschwister nahmen Platz auf der Tribüne und ich weiss gar nicht wer nervöser war. Die GEC Fans oder unsere Bambinis. Würde ich Nägel kauen, hätte ich heute keine mehr! Gegner im letzten Spiel der Saison waren die SCRJ Lakers rot. Gleich von Beginn an, schenkten sich die beiden Teams nichts. Die Glarner gingen rasch mit einem 1:0 in Führung, kassierten aber Sekunden später das Gegentor. Angefeuert von den Fans und vom ganzen Trainerstaff kämpften die Jungs und die Mädchen um jeden Puck, blieben konzentriert, schossen großartige Tore, spielten kluge Kombinationen und gaben tolle Pässe. In den letzten Minuten waren die Beine und der Körper müde und die ganz Kleinen waren schon so etwas von ausgepowert, als dann endlich der Schlusspfiff ertönte und wir dürfen mit Stolz laut rausschreien: «Wir haben mit 6:1 das letzte und entscheidende Spiel gewonnen! Die Bambinis der Saison 2018/2019 gehen als Turniersieger in die wohlverdiente Sommerpause».

«Mir händ gwunne!» Foto: Natalie Giger
«Mir händ gwunne!» Foto: Natalie Giger
Anstehen für den Siegerpokal. Foto: Natalie Giger
Anstehen für den Siegerpokal. Foto: Natalie Giger

Wir sind unendlich stolz auf euch Spieler und Spielerinnen und auf euch Trainer und danken nochmals dem Trainerstaff für das unermüdliche Engagement und eure Leidenschaft.

bambini_praettigau_2019

Bambini I auch im Prättigau erfolgreich

 

Von Natalie Giger

Nach zwei Wöchiger Spielpause, ging es heute für unsere Bambini I in die Prättigauer Herrschaft. Das hiess für die mitgereisten Glarner Fans warm anziehen. Denn draussen war es angenehm warm und drinnen in der Eishalle Grüsch gefühlte -10 Grad.

Im ersten Spiel standen sich unsere Jungs und das Mädchen dem Gastgeber gegenüber. Gleich von Anfang an spielten unsere Bambinis im 6. Gang, sprich Vollgas. Zur Freude der mitgereisten Eltern und Geschwister zeigten sie schöne Spielzüge und kämpften um jeden Puck, denn sie wussten noch vom letzten Mal, dass sie alles geben mussten, um Tore zu schiessen. Der Einsatz hat sich gelohnt und sie verloren nur knapp mit 4:5. Beide Teams gratulierten sich nach dem Spiel gegenseitig und machten zusammen mit den Trainern einen big group hug!

«Group Hug» nach dem Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft. Foto: Natalie Giger
«Group Hug» nach dem Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft. Foto: Natalie Giger

Nach dem weltberühmten 10 Minuten-Pausen-Powersnack à la Bernardo und Chrigel gings dann im zweiten Spiel gegen den EV Dielsdorf/Niederhasli. In diesem punkteten unsere Bambinis mit 18:0.

Gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli gabs für die Bambini I gleich ein 18:0-Sieg. Foto Natalie Giger
Gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli gabs für die Bambini I gleich ein 18:0-Sieg. Foto Natalie Giger

Das dritte und letzte Spiel war gegen den EHC Wetzikon. Die Beine waren schon etwas müde, aber dennoch kämpften unsere Bambinis um jeden Puck, schossen tolle Tore und freuten sich nach dem Schlusspfiff über einen 12:0-Sieg.

Goali Sebi hat auch heute wieder einen grossartigen Job gemacht und darf sich über seine beiden Shutouts freuen.

Somit sind nun die regulären Spiele vorbei und unsere Bambini I und II treten jetzt noch an den Tagesturnieren als gesamtes Team an.

An dieser Stellte möchte ich mich als Mama einer Hockeyspielerin ganz herzlich bei Headchoach Jürg Weber , Co-Coach Bernardo Rhyner und den beiden Betreuern Chrigel Hämmerli und Hannes Bauer für eure Geduld, euren unermüdlichen Einsatz, eure Leidenschaft auf und neben dem Eis mit unseren Bambinis bedanken. Ihr seid die Besten!!!!

Co-Berichterstatter und GEC-Bambini-Spieler Joah Weber. Foto: Natalie Giger
Co-Berichterstatter und GEC-Bambini-Spieler Joah Weber. Foto: Natalie Giger
bambini_zuerich_2019_4

Zwei Siege für die Bambini I in Zürich

Von Sacha Giger

Am vergangenen Samstag ging es mit den Bambini I in die brandneue Sportanlage Heuried in Zürich. Die Gegner waren der HC Prättigau Herrschaft II, die ZSC Lions II und der EHC Wetzikon. Im ersten Spiel trafen die Glarner auf die Mannschaft der ZSC Lions, welche sie in einem engagierten Spiel 5:2 besiegten. Nach der ersten Pause trafen die Spieler & Spielerinnen, erstmals mit dem Girls Powerduo Yael Michel & Malin Giger, auf den HC Prättigau. Irgendwie liessen sich die Glarner schnell zu sehr beeindrucken und verloren das Spiel, trotz einer sehr guten Goalie Leistung, mit 1:15.

Nach diesem Dämpfer gab es in der Kabine Trainer Bernardos Powerverpflegung inkl. motivierenden Worten von Co-Trainer Chrigel, so dass sie gestärkt, und voll engagiert ins letzte Spiel gegen den EHC Wetzikon einsteigen und mit einem verdienten 6:4 Sieg das Turnier in Zürich beenden.

Müde aber zufrieden ging es auf den Heimweg und unsere Bambinis haben nun Zeit, sich auf ihren nächsten Einsatz in 2 Wochen vorzubereiten.

bambini_zuerich_2019_1

bambini_zuerich_2019_3

bambini_zuerich_2019_2

bambini_praettigau_2019

Bambini I überzeugen in Dielsdorf

Von Natalie Giger

Am vergangenen Sonntag ging es mit den Bambini I in die Sportanlage Erlen in Dielsdorf. Die Gegner waren der HC Prättigau Herrschaft II, die ZSC Lions II und der Gastgeber EV Dielsdorf/Niederhasli. Unsere Bambinis hatten noch eine Rechnung mit dem HC Prättigau offen und hatten sich vorgenommen schon von Anfang an mit Vollgas ins Spiel zu gehen. Dies taten sie dann auch und konnten mit einem knappen und hart erkämpften 3:2-Sieg in die erste Pause.

Wie immer gab es in der Kabine Trainer Bernardos Powerverpflegung inkl. motivierenden Worten, so dass sie gestärkt, und voll engagiert ins zweite Spiel gegen die ZSC Lions II einsteigen und mit einem 10:2-Sieg in die zweite Pause gehen konnten.

Das dritte Spiel war gegen den Gastgeber EV Dielsdorf/Niederhasli. Auch in diesem kämpften unsere Bambinis um jeden Puck, schossen tolle Tore und freuten sich nach dem Schlusspfiff über einen 21:0-Sieg. An dieser Stelle ein Bravo an Goali Jonas Tritten für den Shutout.

Auch heute wieder waren die mitgereisten Eltern und Geschwister unheimlich stolz auf ihre Hockeyaner und Hockeyanerinnen und wir freuen uns schon auf den nächsten Showdown unsere Bambinis.

Shutout gesichert: Jonas Tritten wird nach dem Sieg über die ZSC Lions gefeiert. Foto: Natalie Giger
Shutout gesichert: Jonas Tritten wird nach dem Sieg über die ZSC Lions gefeiert. Foto: Natalie Giger
bambnini_glarus_2019_3

Starke Leistung der Bambini I beim Heimturnier

Von Natalie Giger

Nach einer fast einmonatigen Pause, standen die Bambini I für das erste Heimturnier im neuen Jahr auf dem Eis. Fürs Aufwärmen ging es einmal rund um die GLKB Arena, und dann zurück in die Kabine, um sich in die Ausrüstung zu werfen. Auch diesmal waren die Eltern aller Teams zahlreich angereist, um die Hockeyaner-/Innen mit Anfeuerungen zu unterstützen. Goali Sebi stand als erster auf dem Eis, und wärmte sich mit seinen «Moves» ein, um danach top vorbereitet auf das erste Spiel gegen den EHC Wetzikon zu sein. Es wurde um jeden Puck gekämpft und so durften unsere Bambinis mit einem 8:0-Sieg in die erste Pause.

War von Beginn weg bereit: Torhüter Sebi. Foto: Natalie Giger
War von Beginn an bereit: Torhüter Sebi. Foto: Natalie Giger

Im zweiten Spiel standen sich die GEC-Bambinis und der EV Dielsdorf/Niederhasli gegenüber. Auch in dieser Partie zeigten beide Teams vollen Einsatz und spielten tolle Kombinationen, fast so wie die Grossen. Auch diese Partie gewannen die Glarner deutlich mit 19:1.

Shakehands nach dem zweiten Spiel. Foto: Natalie Giger
Shakehands nach dem zweiten Spiel. Foto: Natalie Giger

Im dritten und letzten Spiel trafen die Glarner auf den ZSC. Nochmals mobilisierten die Schützlinge von Coach Bernardo und Sidecoach Chrigel all ihre Kräfte und gewannen 15:1. Die Freude war riesengross und das Team stürzte sich nach dem Ende des dritten Matches auf den Goali!

Riesenfreude nach dem dritten Sieg. Foto: Natalie Giger
Riesenfreude nach dem dritten Sieg. Foto: Natalie Giger

BRAVO, der Einstieg ins 2019 ist euch gelungen, und auch heute hat es riesen Spass gemacht allen Bambini Teams zuzuschauen und zu sehen, wie viel Spass die Kleinen am Hockeyspielen haben.

bambini_oerlikon_2018

Bambini I in Oerlikon erfolgreich

Von Natalie Giger

Auch an diesem Sonntag standen unsere Bambini I motiviert und gut gelaunt auf dem Eis. Im ersten Spiel trafen sie auf die GCK Lions. Unsere Hockeyanerin und Hockeyaner spielten tolle Pässe und gingen mit viel Engagement in die Partie, so dass sie mit einem 14:2-Sieg in die verdiente Pause gehen durften.

Das zweite Spiel war gegen den HC Prättigau. Diesmal liessen sich unsere Bambinis I nicht so leicht von ihnen um die Ohren fahren und lagen kurz in Führung. Sie kämpften und versuchten alles, um gegen die Prättigauer zu gewinnen. Obschon Torhüter Sebi wieder glänzte mit seinen Paraden, mussten die Glarner sich mit 6:13 geschlagen geben.

Im dritten und letzten Spiel mussten die Trainer die Mannschaft nochmals zu einer Höchstleistung anfeuern. Die Beine waren schon etwas müde und die Konzentration nicht mehr ganz auf 100%, dennoch erkämpften sie sich einen 9:3-Sieg gegen den EHC Wetzikon.

Erneut ein grosses Kompliment an die Mannschaft und die Coaches. Obwohl einige mit der Grippe zu kämpfen hatten und Coach Bernardo Rhyner das Team wegen Absenzen noch umstellen musste, zeigten alle vollen Einsatz zur Freude der mitgereisten Fans aus dem Glarnerland!

Trotz müden Beinen holten die Bambini I gegen den EHC Wetzikon den zweiten Sieg. Foto Natalie Giger
Trotz müden Beinen holten die Bambini I gegen den EHC Wetzikon den zweiten Sieg. Foto Natalie Giger
bambini_buelach2018

Zwei Siege für die Bambini I in Bülach

Von Sacha Giger

Am vergangenen Sonntag hatten die Bambini I ihr zweites Turnier der Saison. Unter der Führung von Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli stiegen die Jungs und das Mädchen voll motiviert ins erste Spiel ein und konnten einen deutlichen 6:0 Sieg gegen die ZSC Lions feiern.

Nach einer Stärkung in der warmen Kabine verloren die Bambini I das zweite Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft mit 12:1 deutlich. Dies hinderte sie nicht nach einer weiteren Pause voll motiviert ins letzte Spiel gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli zu steigen. Das letzte Spiel gewannen sie souverän und feierten beim 13:0-Sieg dank einer erneut tollen Torwartleistung den zweiten Shutout und Sieg des Turniers. Müde aber glücklich über diese tolle Leistung machten sie sich auf den Heimweg.

Herzliche Gratulation den Jungs und dem Mädchen, das Trainerteam und die mitgereisten Eltern waren sehr stolz auf ihre kleinen Hockeyaner/innen. Das habt ihr Spitze gemacht. Weiter so!!!

Grosser Jubel bei den Bambini I des GEC.
Grosser Jubel bei den Bambini I des GEC.
bambini_II_chur_2018_3

Erfolgreiches Turnier der Bambini II in Chur

Von Fränzi & Marcel Gysi

Die Bambini II fuhren top motiviert zu ihrem zweiten Turnier nach Chur.  Nach kurzer Ansprache und der Besprechung des Matchplans der Teamcoaches Jürg Weber und Hannes Bauer begann das erste Spiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft III. Es war schon wie beim Heimturnier in Glarus eine sehr ausgeglichene Partie. Mit viel Einsatz und sehenswerten Passkombinationen erspielten sich die Jungs immer wieder gute Torchancen. Schon bald konnten die mitgereisten Fans (Mamis, Papis, Grosseltern und Freunde) die ersten Tore der GEC Bambinis bejubeln. Nach den ersten 30 Minuten trennte man sich 4:4 unentschieden.

Im zweiten Spiel gegen die SCRJ Lakers II mussten die Spieler einen 2:4-Rückstand  aufholen. Mit viel Willen und Kampfesgeist konnten es die jungen GEC Eishockeyaner wett machen und mit schönen Spielzügen und Toren einen 7:5-Erfolg feiern.

Nun galt es die Konzentration auch noch für das dritte Spiel gegen den EHC Chur Capricorns II aufrecht zu halten. Achtung, fertig, los hiess es und schon bald fielen die ersten Tore für die GEC Bambini II. Nach den gespielten 30 Minuten konnten die mitgereisten Schlachtenbummler ein 10:0 bejubeln. Ein grosses Lob gehört dem Goalie, welcher seinen Kasten sauber hielt und einen Shutout feiern konnte.

Gratulation der ganzen Mannschaft und dem Trainerstaff für das erfolgreiche zweite Turnier in der noch jungen Saison.

Shakehands nach dem Sieg gegen den EHC Chur Capricorns III.
Shakehands nach dem Sieg gegen den EHC Chur Capricorns III.
Die GEC Bambini I, mit Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli. Foto Natalie Giger

Toller Saisonstart für die Bambini I beim Heimturnier

Von Natalie Giger

Nachdem am vergangenen Samstag die Bambini II einen guten Start in ihrem ersten Meisterschaftsspiel hingelegt hatten, waren heute die Bambini I an der Reihe. Unter der Führung von Coach Bernardo Rhyner und Betreuer Christian Hämmerli stiegen die Jungs und das Mädchen voll motiviert ins erste Spiel ein und konnten einen knappen Sieg gegen den EHC Wetzikon in die Pause mitnehmen.

Grosser Jubel nach dem Sieg. Foto: Natalie Giger
Grosser Jubel nach dem Sieg. Foto: Natalie Giger

Angefeuert von Mamis, Papis, Grosseltern und ihren grossen Brüdern, gewannen die Bambini I auch das zweite Spiel souverän gegen den EV Dielsdorf-Niederhasli. Nach einer zweiten kurzen Pause ging es dann ins dritte und letzte Spiel. Ihre Gegner waren die ZSC Lions II. Noch einmal umringte das Team den Top Goalie und riefen ihren Schlachtruf: Was wänd mir – SPASS – Wie spielend mir – FAIR – Wär sind mir – GEC!! Und trotz aufkommendem Nebel, sprich etwas schlechter Sicht, behielten unsere Bambinis den Durchblick und gewannen auch dieses Spiel mit 12:1. Somit beenden sie das erste Heimturnier auf dem 1. Platz.

Bravo, Jungs und Mädchen. Das habt ihr Spitze gemacht. Weiter so!!!

Auch die Brüder der Bambini I - selber ebenfalls Hockeyaner - waren beeindruckt. Foto: Natalie Giger
Auch die Brüder der Bambini I – selber ebenfalls Hockeyaner – waren beeindruckt. Foto: Natalie Giger
widnau_2018_1

Von den Bambini bis zu den Senioren erfolgreiche Trainingslager absolviert

An den Wochenenden vom 31. August – 2. September sowie vom 14. – 16. September absolvierten alle Stufen des Glarner EC ihre Trainingscamps im Sportzentrum Widnau. Erstmal reisten mit den Bambini auch die kleinsten für einen Tag nach Widnau. Auf dem Programm standen zahlreiche Eiseinheiten, Trockentrainings und Theorien.

Torhüter Trainer Fabio Micheroli zeigt vor wie es geht. Foto: Sandro Magni.
Torhüter Trainer Fabio Micheroli zeigt vor wie es geht. Foto: Sandro Magni.

Insgesamt absolvierten 110 Spieler die Trainings, welcher durch 15 Trainer geplant und durchgeführt wurden. Die Trainingslager sind ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitungsphase. Nebst Technik-, Taktik- und Konditionstraining sind auch Teambildung, Kameradschaft und natürlich Spass wichtige Elemente.

Die Nachwuchs- wie auch die Aktivteams zeigten eine hohe Leistungsbereitschaft und konnten sich optimal auf die in rund zwei Wochen beginnende Meisterschaft vorbereiten.