gec_on_ice_2017

GEC on Ice: Fortschritte in allen Sparten

Text & Fotos von Ruedi Etter

Der jüngste GEC-Nachwuchs, die Bambinis, spielte vor zahlreich erschienenen Zuschauern gegen seine Eltern und zeigte dabei, dass bereits  die Kleinsten mit Stock und Puck richtig gut umgehen können. Jedenfalls hatten die Eltern meist das Nachsehen, wenn ihre Sprösslinge mit dem Puck gegen das Tor loszogen, auch wenn es dabei eher ums Spielen mit- als gegeneinander ging.

Ernsthafter ging es dann bei den übrigen Spielen zu und her, als die Trainer gegen ihre Schützlinge, die Moskitos gegen ZSC Lions und das erste Team gegen Engelberg-Titlis spielten. Dass Eishockey bei den Jungen beliebt ist, zeigte sich deutlich.

Auch Eiskunstlauf ist „in“

Freude bereiteten unsere Eiskunstläuferinnen, von den Jüngsten bis zu den Älteren.  Zora Largo, Sarina Hagmann und Ejnie van der Geest bestätigten als Bestklassierte der Nachwuchsgruppe des GEC ihre erneuten Fortschritte. Aber auch alle anderen jungen Eissternchen zeigten gut choreographierte Gruppen- und Einzelvorführungen. Dabei fiel auf, dass das Niveau gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegen ist. Maxim Kobelt zeigte zusammen mit seiner Partnerin aus Widnau erstmals eine Kür in der Sparte Eistanz, für Glarus etwas ganz Besonderes.


gec_on_ice_2017_2 gec_on_ice_2017_3 gec_on_ice_2017_4 gec_on_ice_2017_5 gec_on_ice_2017_6 gec_on_ice_2017_7 gec_on_ice_2017_8 gec_on_ice_2017_9

Foto: Ruedi Etter
Fotos: Ruedi Etter